Diamantenzertifikat

Was ist ein Diamantzertifikat?

Unsere Diamanten sind alle mit einem neuen Zertifikat des GIA, IGI oder HRD ausgestattet. Die Zertifikate-Expertisen dieser drei Institute sind weltweit anerkannt!

Unsere Diamanten sind alle mit einem neuen Zertifikat des GIA, IGI oder HRD ausgestattet. Die Zertifikate-Expertisen dieser drei Institute sind weltweit anerkannt!

 

Ein Diamantzertifikat (andere Bezeichnung: Diamantexpertise) ist ein Dokument, was durch ein gemmologisches Institut, einen Diamantsachverständigen oder durch ein Diamantlabor nach einer gründlichen Untersuchung des Diamanten erstellt wird.

 

Ein IGI-Zertifikat eines Brillianten.

Ein IGI-Zertifikat eines Brillianten.

 

Es ist quasi der „Pass“ des Diamanten und gibt Auskunft über seine Echtheit, seine Herkunft, seine identitätsgebenden Merkmale und seine wertbestimmenden Qualitätsmerkmale. Mit diesen Daten kann eine fachlich versierte Person den betreffenden Diamanten zweifelsfrei identifizieren und anhand der wertbestimmenden Merkmale (u.a. die bekannten 4C Carat, Color, Clarity & Cut) den aktuellen Wert ermitteln ohne den Stein erneut untersuchen zu müssen.

 

GIA Diamantzertifikat-Diamantexpertise eines Brillianten.

GIA Diamantzertifikat-Diamantexpertise eines Brillianten.

 

Wozu brauche ich ein Zertifikat – ohne ist der Diamant doch günstiger!

Sicherlich sind die meisten Diamanten ohne Zertifikat (nur) auf den ersten Blick günstiger als mit einem Zertifikat. Allerdings liegt der Unterschied sehr oft nicht nur an den Kosten für das Zertifikat. Es soll durchaus Verkäufer geben, die die Unerfahrenheit mancher Käufer ausnutzen und eher minderwertige Diamanten ohne Zertifikat teurer verkaufen, indem sie eine Qualität angeben, die der Diamant gar nicht hat. Man kann bei einem Diamanten ohne Zertifikat einfach leichter eine nichtvorhandene Qualität behaupten.

 
Wir raten dringend davon ab, hochwertige oder höherpreisige Diamanten ohne entsprechendes Zertifikat eines renommierten und international anerkannten Instituts zu erwerben, nur weil sie auf den ersten Blick günstiger erscheinen. Meist sind sie es nämlich nicht, wenn die tatsächlichen Werte berücksichtigt werden! Sofern sie selbst kein Diamantfachmann sind, würden sie als Käufer in einem solchen Fall nur hoffen können, dass die gemachten Angaben stimmen und der Diamant auch echt ist.

 

Unser Leitsatz lautet: Vertrauen ist gut, Zertifikat ist besser!
 

Einen höherwertigen Diamanten ohne Zertifikat dann irgendwann wieder zu verkaufen, gelingt aus den v.g. Gründen nur mit erheblichen Preisabschlägen, da die wenigsten Kaufinteressenten die fachliche Kompetenz und technische Ausstattung haben, um einen Diamanten selbst bewerten zu können, also werden erhebliche „Sicherheitsabschläge“ vorgenommen. Auch bei der Hinterlegung eines Diamanten als Sicherheit (z.B. für ein Darlehen) erwarten alle Gläubiger eine Expertise. Versichern kann man einen Diamanten ebenso nur mit Expertise.

 

Welches Diamant-Zertifikat ist zu empfehlen?

Der Wert eines Zertifikates ist nur so gut, wie der Ruf des ausstellenden Institutes. Die Preise für Diamanten sind und entstehen international. Daher sind auch nur Zertifikate von international agierenden und anerkannten Institutionen zu empfehlen.

 

Uneingeschränkt weltweit geschätzt und anerkannt sind die beiden folgenden Institute:
 

GIA – Gemological Institute of America
Das 1931 gegründete US-amerikanische Institut ist eine unabhängige Nonprofit Organisation mit Niederlassungen in allen Welt-Diamanthandelszentren.
 

IGI – International Gemological Institute
Das belgische Institut mit Hauptsitz in Antwerpen ist weltweit mit 16 Niederlassungen die größte Organisation.

 

Ein in Europa sehr geschätztes Institut:

HRD – Hoge Raad voor Diamant
Das belgische Labor ist speziell in Europa sehr bekannt und anerkannt.

 

Auch wenn die Mehrheit der anderen, hier nicht genannten Diamantinstitute und -Labors, eine ebenfalls ordentliche und objektive Bewertung durchführen, sind die Zertifikate dieser Institute alleine schon aus dem Grund nicht zu empfehlen, da sie, wenn überhaupt, nur nationale Anerkennung geniessen und keine weltweite Bedeutung und Anerkennung haben. Ein Verkauf solcher Diamanten mit Zertifikaten von nicht weltweit anerkannten Instituten ist immer mit einem mehr oder weniger hohen Abschlag verbunden.

Ein weiterer Grund ist die teilweise weniger strenge Auslegung der internationalen Diamant-Standards mancher Institute. Es gibt sogar Institute, die in der Diamant-Branche dafür bekannt sind, dass sie Diamanten um ein bis zwei Stufen besser bewerten, als diese tatsächlich verdienen.
 
Bei solchen Instituten kann eine Abweichung von den angemessenen Qualitätsmerkmalen von jeweils 1-2 Stufen bei der Farbe und Reinheit vorkommen!

 

Bei zwei Stufen Differenz z.B. nur in der Farbgraduierung des Diamanten, zwischen dem tatsächlichen (angemessenen) Farbgrad und dem angegebenen, können sich Wertunterschiede von bis zu 40% ergeben (siehe Tabelle)!

Tabelle, die den Einfluss von Farbe und Reinheit auf den Preis von Diamanten-Brillianten zeigt.

Tabelle, die den Einfluss von Farbe und Reinheit auf den Preis von Diamanten-Brillianten zeigt.

 

Aus diesen Gründen handeln wir ausschließlich mit GIA, IGI und HRD zertifizierten Diamanten, deren Zertifikate weltweite Anerkennung haben und für ihre strenge Bewertung bekannt sind!

 

Wie sicher ist ein Diamantzertifikat vor Fälschungen?

Die aktuellen Zertifikate der führenden Institute sind mit zahlreichen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet und erfüllen damit einen sehr hohen Sicherheitsstandard. Ähnlich wie Geldnoten oder aktuelle amtliche Ausweise, enthalten die Diamant-Zertifikate von GIA und IGI neben mehreren verschiedenen Wasserzeichen, Mikroschriften, Prägungen und Laserhologramme. Speziell beschichtete Materialien geben zusätzliche Sicherheit.

 

Sicherheit durch Onlineprüfung-Onlinecheck der Zertifikate!

Bei beiden Instituten mit welchen wir eng zusammenarbeiten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit der Onlineprüfung. Nach Eingabe der Zertifikatsnummer, z.B. eines ihnen aktuell angebotenen Diamanten, auf der Internetseite des ausstellenden Instituts, wird eine Onlinekopie des Zertifikats angezeigt. Somit ist eine Manipulation des Zertifikats so gut wie ausgeschlossen, denn ein Unterschied zwischen dem vorgelegten oder übergebenen und dem online hinterlegten Zertifikat würde sofort auffallen. Wir raten Ihnen, diese Möglichkeit der Zertifikatsprüfung vor einem Kauf auch wahrzunehmen. Es seriöser Diamanten-Händler wird niemals etwas dagegen einzuwenden haben.
 

Ergebnis des Onlinechecks des weiter oben gezeigten Original GIA Zertifikats. Alle relevanten Daten werden hier aufgeführt und können mit dem vorgelegten Zertifikat verglichen werden.

Ergebnis des Onlinechecks des weiter oben gezeigten Original GIA Zertifikat. Alle relevanten Daten werden hier aufgeführt und können mit dem vorgelegten Zertifikat verglichen werden.


 

Sicherheit durch Lasergravur!

Ein weiteres Sicherheitsfeature stellt die Lasergravur dar. Hierbei wird die weltweit jeweils einmalige Zertifikatsnummer mit einem Speziallaser in die Rundiste (die Trennung zwischen Ober- und Unterteil des Brillanten) eingraviert.

 

Diamant mit Lasergravur

Ein von der GIA zertifizierter und gelaserter Brilliant

 

Diese Gravur ist für das bloße Auge nicht sichtbar, stört somit in keinster Weise die Brillanz oder Optik des Brillanten, kann aber unter einer Lupe entziffert werden. Somit ist zweifelsfrei sichergestellt, dass Diamant und Zertifikat zusammengehören und es nicht zu einer Verwechselung oder Vertauschung kommt.

 

Ein IGI zertifiziert und gelaserter Diamant

Ein IGI zertifiziert und gelaserter Diamant

 

Das Alter des Zertifikates – Wie alt darf ein Zertifikat sein?

Ein Zertifikat sollte nicht älter als max. 10 Jahre sein, besser jünger. Vor ungefähr 10 Jahren wurden die heutigen sehr strengen Graduierungsregeln eingeführt. Die damals gültigen Kriterien waren etwas großzügiger und die Zertifikate weniger detailiert.

 

Dadurch kann es durchaus vorkommen, dass ein vor 20 Jahren bewerteter Diamant heute vom selben Institut eine Farbstufe oder Reinheitsstufe geringer bewertet wird, weil die Anwendung der strengeren Bewertungsregeln heute keinen Spielraum lassen.

 

Diamanten zertifizieren lassen – Neuzertifizerung

Sollte Ihnen ein Diamant mit einem Altzertifikat angeboten werden, empfehlen wir Ihnen, den Verkäufer auf eine Neuzertifizerung des Diamanten anzusprechen. Wenn Sie selbst im Besitz von Diamanten mit Altzertifikaten sind und diese erneuern möchten, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir übernehmen die Abwicklung für Sie. Nach kurzer Zeit erhalten Sie ihren Diamanten mit neuem Zertifikat und wenn von Ihnen gewünscht, auch versiegelt, sicher wieder zurück.

 
Die von uns vertriebenen Diamanten sind alle mit einem aktuellen Zertifikat des GIA, des IGI oder des HRD ausgestattet!

 
Sollten Sie weitergehende Fragen zu Diamantzertikaten haben oder Bedarf für eine objektive Beratung besteht, freuen wir uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten.

Diamant des Monats

Zwei 3/4-Karäter Brillanten als Top-Paar! - Ideal für traumhafte Schmuckstücke oder als sichere Anlage. Jetzt besonders günstig!

Brilliant kaufen

Da wir Brillianten direkt importieren, können Sie bei uns Brillanten besonders günstig online kaufen. Unsere Brillianten stammen meist aus Afrika und werden von dort direkt importiert. Wir kaufen Brillianten direkt bei den großen Schleifereien, günstiger als beim Diamanten-Großhandel.

Diamant Zertifikat

Ein hochwertiger Diamant sollte möglichst immer mit einem international anerkanntem Diamant-Zertifikat oder einer Diamant Expertise neueren Datums erworben werden. International anerkannt sind die Institute GIA, IGI und HRD. Wir vertreiben ausschließlich GIA und IGI zertifizierte Diamanten mit neuester Expertise!